Nikolaus basteln

Lieber Leserin, lieber Leser,

Die Advents- und Weihnachtszeit steht vor der Türe.  Für mich ist die Vorweihnachtszeit immer etwas Besonderes.

Wenn ich durch unseren Wohnort gehe, sehe ich Fenster, die im Glanz von Sternen, Lichterketten und Kerzen erstrahlen. Viele Haustüren sind mit grünen Kränzen geschmückt. Kurz gesagt, man sieht und spürt, dass bald Weihnachten ist.

Nikolaus

Für meinen Bastelnachmittag mit Senioren habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht: Einen kleinen Nikolaus, den man mit Süßigkeiten füllen kann.

Material

Wenn Sie diesen Nikolaus basteln möchten, benötigen Sie folgendes Material:

  •  zwei saubere Plastikbecher (Joghurtbecher)
  •  Watte
  •  rotes und rosa Krepppapier
  •  buntes Bastelpapier (für die Augen und den Mund)
  •  Zeitungspapier (1 Doppelseite)
  •  drei Pfeifenputzer
  •  Klebeband
  •  flüssigen Klebstoff und einen Klebestift
  •  eine Schere
  •  einen Milchdosenpikser

Bastelanleitung

Der Kopf wird gebastelt.

  •  Nehmen Sie Ihre Zeitung und teilen Sie die Doppelseite in zwei einzelne Seiten.
  •  Zerknüllen Sie die erste Hälfte und formen Sie daraus eine Kugel.
  •  Umwickeln Sie die Kugel mit der zweiten Seite.

 

Für das Umwickeln der Kugel habe ich folgenden Tipp:

Schneiden Sie die zweite Zeitungsseite in circa drei Zentimeter breite Streifen. Mit ihnen umwickeln Sie die Kugel: Bestreichen Sie den Anfang und das Ende des jeweiligen Streifens mit etwas Kleber und kleben Sie ihn auf der Kugel fest. Hierzu eignet sich ein Klebestift besonders gut. Fertig ist die Grundform des Kopfes.

  • Diese Kugel umwickeln Sie mit circa drei Zentimeter breiten Streifen des rosa farbigen Krepppapiers.
  • Nehmen Sie einen Pfeifenputzer und bestimmen Sie seine Mitte. Biegen Sie den Pfeifenputzer so um, dass beide Seiten parallel liegen und nach unten zeigen. An dieser Knickstelle kleben Sie den Pfeifenputzer mit einem schmalen Klebeband auf der Kugel fest. Mit ihm wird der Kopf am Körper befestigt.

 

1. Bastelschritt

Der Körper wird aus einem der Joghurtbecher gebastelt.

  •  Nehmen Sie einen Becher und stellen Sie ihn so vor sich, dass die offene Seite nach unten zeigt. Die geschlossene Seite, der Boden, zeigt nach oben.
  • Piksen Sie mithilfe eines Milchdosenpiksers in den Boden ein Loch. Es muss so groß sein, dass die beiden Pfeifenputzerenden hindurchpassen.
  • Piksen Sie im oberen Drittel des umgedrehten Bechers rechts und links je ein Loch im Durchmesser eines Pfeifenputzers. Durch sie werden die Arme gesteckt.
  •  Stecken Sie die Pfeifenputzerenden des Kopfes in das Loch im Boden des Bechers.
  •  Drücken Sie den Kopf auf den Becherboden und kleben ihn fest.
  • Biegen Sie die Pfeifenputzerenden im Innenraum des Bechers rechts und links an den Becherrand und kleben Sie sie mit einem Klebeband dort fest.
  • Stecken Sie rechts und links jeweils einen Pfeifenputzer in die seitlichen Löcher.
  •  Biegen Sie jeweils an dem Ende des Pfeifenputzers, das aus dem Becher herausschaut, circa einen Zentimeter um. So entstehen die Hände.
  • Bestimmen Sie jetzt die Länge der Arme. Dazu schieben Sie einfach den Pfeifenputzer so weit in den Becher, bis Sie die gewünschte Armlänge erreicht haben. Biegen Sie den Teil des Pfeifenputzers, der in der Innenseite des Bechers steckt, einfach um und kleben ihn an der Innenwand fest. Das machen Sie bei dem zweiten Pfeifenputzer genauso.
  • Jetzt haben Sie bereits die Grundform des Nikolauses gebastelt.

Der Behälter für die Süßigkeiten wird vor bereitet.

  • Nehmen Sie den zweiten Becher und stellen Sie ihn so vor sich, dass der offene Teil nach oben und der Boden nach unten zeigt. Schneiden Sie mit einer Schere vom Rand ungefähr ein Drittel weg.
  •  Stellen Sie die beiden Becher nebeneinander, und schauen Sie sich das Größenverhältnis an. Sollten Sie damit nicht zufrieden sein, können Sie den Rand des zweiten Bechers noch einmal kürzen.
  • Kleben Sie diesen vorbereiteten Becher mit einem Klebeband vorne an den „Nikolaus“.
  • Fertigstellung des Nikolauses
  • Biegen Sie die Arme so, dass sie den angeklebten offenen Becher teilweise umfassen.

Jetzt beginnt die Verzierung:

Die Arme bekommen Ärmel

  •  Umwickeln Sie die umgebogenen Teile der Pfeifenputzer ( die als Arme dienen)  mit rosa farbigen Krepppapierstreifen. Sie stellen die Hände dar.
  •  Danach wechseln Sie die Farbe und umwickeln Sie die beiden Pfeifenputzer mit circa drei Zentimeter breiten, roten Krepppapierstreifen.

Der Körper bekommt sein Kleid:

  • Umwickeln Sie den umgedrehten Becher (Körper des Nikolauses) bis zum angeklebten kleineren Becher mit circa drei Zentimeter breiten roten Krepppapierstreifen.
  • Jetzt umwickeln Sie beide Becher zusammen mit den roten Krepppapierstreifen.
  • Damit der Rand des abgeschnittenen Bechers nicht zu sehen ist, biegen Sie einen Teil der ersten Reihe Krepppapier in den abgeschnittenen Becher und kleben Sie das Krepppapier dort fest.
  • Nun umwickeln Sie den Rest des Körpers und den Behälter mit einem breiten, roten Krepppapierstreifen. Sollte die Schrift der Becher noch durch das Krepppapier schimmern, wickeln Sie eine zweite Lage rotes Krepppapier um die beiden Becher.

Jeder Nikolaus braucht eine rote Mütze.

  • Schneiden Sie einen Kreis aus dem roten Krepppapier aus. Die Größe des Kreises entscheidet über die Größe der Mütze. Ich empfehle einen Radius von circa fünf Zentimetern.
  •  Aus diesem Kreis schneiden Sie ein dreieckiges Stück (wie ein Kuchenstück) heraus.

Für das Basteln der Mütze habe ich folgenden Tipp für Sie:

Schneiden Sie erst ein schmales Dreieck heraus, klappen Sie die beiden offenen Seiten des Kreises zusammen und passen diese an den Kopf des Nikolauses an. Wenn die Mütze zu groß ist, können Sie ein zweites schmales Stück herausschneiden. So können Sie sich langsam an die richtige Mützengröße herantasten.

  •  Nun kleben Sie die beiden offenen Seiten des aufgeschnittenen Kreises zu einer Mütze zusammen.
  • Diese kleben Sie auf den Kopf des Nikolauses, und zwar so, dass sie den hinteren Kopf ganz bedeckt und auf dem vorderen Teil Platz für das Gesicht lässt.
  • Nehmen Sie jetzt Ihre Watte, trennen Sie von ihr einen Streifen ab und kleben ihn an den unteren Rand der Mütze.
  • Formen Sie aus einem Stück Watte eine kleine Kugel und kleben Sie diese an die Spitze der Mütze.

Der Nikolaus bekommt ein fröhliches Gesicht.

  • Zeichnen Sie jetzt mit Bleistift die Augen, die Nase und den Mund auf die Kugel.
  • Formen Sie aus einem Stück Watte eine Kugel. Sie wird die Nase.
  •  Ummanteln Sie diese Kugel mit einem kleinen Stück rosa Krepppapier und kleben Sie sie an die Stelle, an der Sie die Nase aufgezeichnet haben.
  • Schneiden Sie aus dem Bastelpapier zwei Augen aus und kleben Sie sie rechts und links oberhalb der Nase an. Die Pupillen können Sie mit einem Filzstift in die ausgeschnittenen Augen malen.
  • Der Bart wird später angeklebt.

Der Umhang wird aus rotem Krepppapier gemacht.

  • Jetzt braucht der Nikolaus noch einen Umhang. Dazu schneiden Sie einen neun bis zehn Zentimeter breiten und fünfundzwanzig Zentimeter langen Streifen vom roten Krepppapier ab.
  • Halten Sie diesen so an den Kopf, dass ein Teil des Streifens (0,5 cm) als Kragen dient und einen kleinen Teil des unteren Kopfes bedeckt. Kräuseln Sie den Streifen so, dass er um den Hals passt und kleben Sie ihn fest.
  • Schneiden Sie jetzt einen dünnen Streifen vom roten Krepppapier ab und wickeln Sie ihn einen halben bis einen Zentimeter unterhalb des oberen Streifenrandes um den Hals und kleben ihn fest. Drapieren Sie den Umhang so, dass er über die Arme fällt.

Der Bart ist wichtig.

  • Kleben Sie jetzt den Bart an. Dazu nehmen Sie einen größeren Wattebausch und kleben ihn unterhalb der Nase an. Formen Sie ihn zu einem richtigen Rauschebart, der den ganzen vorderen Teil (Bauch) und den hinteren Rand des Behälters bedeckt.

Jetzt wird der Behälter mit kleinen Süßigkeiten gefüllt.

  • Den Behälter können Sie nun mit abgepackten kleinen Süßigkeiten, wie mit kleinen Schokoladenkugeln oder Bonbons oder Ähnlichem füllen.

Nikolaus

Der fertige Nikolaus

Mit diesem kleinen Nikolaus haben Sie ein ideales Geschenk zum Nikolaustag gebastelt.  Statt Süßigkeiten können Sie in den Behälter auch ein paar kleine Tannenzweige stecken und den Nikolaus als Tischdekoration benutzen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dem Nikolaus.

Bis bald wieder,

Ihre Martina Weise

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.